Middle- Southamericatrip Sommer 2017 – Peru – Huanchaco

After the big points of Pacasmayo and Chicama i went just a little south, to Huanchaco. A small fisher village near Trujillo. In Huanchaco i was resting a couple of days, the usual traveller stomach thing. The end of the trip was near, no swell arround and a not much time to go for another destiny, let me hang out in Huanchaco. Surf the small odd left point and visit some cultural stuff. I visited the temple of the moon (Huaca del Sol y la Luna), the temple of the sun is not finished and not open for visitors. The temples are build from the moche dinasty arround 1500 years ago. Huanchaco itsels is a lifley place with a lot of hostels and restaurants, heaps of backpackers who comming from the Andes to visit the pacific. But quiet and not to touristic.

Nch den großen Pointbreaks von Pacasmayo und Chicama ging es etwas weiter südlich, nach Huanchaco. Eine kleine Fischerstadt nahe Trujillo. In Huanchaco musste ich aufgrund eines Magen Problems erst mal ein paar Tage ausruhen, nicht ungewöhliches für Reisende. Das nahe Ende des Trips, kein Swell in Sicht und nicht wirklich genug Zeit für ein neues Ziel. Also noch ein paar Tage in Huanchaco abhängen. Die kleinen linken Wellen surfen und ein bischen kulturelles Zeug. Ich habe den Temple des Mondes besucht (Huaca del Sol y la Luna), der Temple der Sonne ist noch nicht fertig und für Besucher nicht zugänglich. Die Tempel wurden von der Moche Dinasty vor rund 1500 Jahren gebaut. Huanchaco ist ein sehr belebter Ort, mit vielen Hotels, Restaurants und vielen Backpackern, welche neben den Anden auch noch den Pazifik sehen wollen. Aber eher ruhig und nicht zu touristisch.

Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Länder, Mittel- Suedamerika Trip 2017, Peru, Reisen, Sport, Surf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.